Stationen-Biegen

 

Auf einer Abkantpresse sind Multistations-Biegeprozesse möglich. Hierbei werden kurze Werkstücke an verschiedenen Stationen, mit verschiedenen Werkzeugen nacheinander gekantet oder gefalzt. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn für ein Profil unterschiedliche Werkzeuge benötigt werden und diese dafür während der Biegefolge gewechselt werden müssten. Durch das Stationen-Biegen können Profile in einem Durchgang gekantet werden. Das beschleunigt den Produktionsprozess, was die Stückkosten gering hält. Für Falzarbeiten ist diese Arbeitsweise besonders gut geeignet. Eine Station kantet das Blech hierbei vor, die andere drückt es zu (s. Abbildung unten).

Rentabel ist dieses Biegeverfahren allerdings nur bei vielen homogenen Teilen, denn die Umrüstung und Programmierung hierfür ist recht aufwendig. Die Steuerung und die Werkzeuge müssen genau aufeinander abgestimmt werden. Zudem ist man in der Auswahl der Werkzeuge eingeschränkt, da sich praktisch nur gleich bzw. ähnlich hohe Werkzeuge kombinieren lassen, damit es zu keiner Kollision kommt. Außerdem muss auf verschiedene andere Faktoren wie z. B. auf die Matrizenöffnung oder die Gradzahl der Werkzeuge geachtet werden. Da sich alle Stationen auf einer einzigen Abkantpresse befinden, schränkt dies die Abkantlänge ziemlich ein, so dass sich dieses Biegeverfahren nur für kurze Platinen eignet.

Bei modernen CNC-Steuerungen lassen sich Stations-Biegeprozesse programmieren. Die Steuerung weiß somit auf welcher Stationen gekantet wird, und folgt dem Prozess. In die Steuerung können die Werkzeugpositionen einprogrammiert werden. Der Anwender kann dann über eine Maßskala die Werkzeuge richtig einsetzen und positionieren. Es existieren zwischenzeitlich Aufnahmesysteme die dem Anwender optisch (über LEDs) anzeigen, an welcher Position das Werkzeuge richtig eingesetzt wird.

Vorteile:

  1. Hohe Produktivität

  2. Geringe Stückkosten

  3. Weniger Arbeitsaufwand

  4. Profile können in einem Durchgang gekantet werden

  5. Kein Werkzeugwechsel während der Kantfolge

Nachteile:

  1. Nicht alle Profile sind hierfür geeignet

  2. Umbau und Programmierung der einzelnen Stationen ist aufwendig

  3. Lohnt sich nur bei vielen homegenen Teilen

  4. Werkzeuge können nur in einem sehr beschränkten Umfang kombiniert werden

  5. Geht nur bei kurzen Werkstücken.

Falzen

Hiermit bestätigen wir, dass Maschinenberatung.de diese Arbeit selbständig verfasst und keine anderen Quellen und Hilfsmittel verwendet hat. Wir weisen speziell darauf hin, dass sich verschiedene Vor- und Nachteile sowie Eigenschaften nicht auf alle Fabrikate anwenden lassen. Oft sind andere Faktoren maßgeblich entscheidend, auf welche Hersteller individuell eingehen, um somit Ihre Produkte zu verbessern. Dieser Text soll als ein genereller Leitfaden angesehen werden, welcher sich bedingt durch unsere langjährige Erfahrung so darstellt. Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel.

München im Januar 2017

 

Vielen Dank für das Lesen unserer Inhalte. Besuchen Sie uns auf: