Die letzte Reparatur

5. Januar 2017
Alt gegen alt
4. Januar 2017
Bombieren! Aber warum?
6. März 2017
 

 

Ab wann lohnt es sich nicht mehr seine alte Blechbearbeitungsmaschine reparieren zu lassen? Dies ist immer eine sehr schwierige Frage, bei welcher es sicherlich auch auf den Maschinentyp ankommt. Nichts desto trotz lässt sich sagen, dass vermutlich jedes Jahr viele tausende Reparaturen durchgeführt werden welche unwirtschaftlich sind.

 

Ab wann ist eine Reparatur unwirtschaftlich? Allein am Baujahr kann man diese Feststellung sicherlich nicht treffen. Viele Gesichtspunkte müssen hier berücksichtigt werden. Zum Beispiel der generelle Zustand der Maschine. Ist die Maschine bereits extrem abgenutzt (Lager ausgeschlagen, Getriebe verschlissen, Grundkörper beschädigt, Ständer gerissen etc.), wird es doch sehr fraglich ob eine Reparatur noch in Angriff genommen werden sollte, je nachdem wie viele Mängel auf einmal beseitigt werden müssen, und wie alt die Maschine ist. Der Preis und Umfang der Reparatur spielt natürlich immer eine große Rolle. Zudem lässt sich anhand des Abnutzungsgrades ungefähr erahnen, wann es zur nächsten Reparatur kommen wird. Also selbst wenn die Maschine noch einmal aufwendig repariert wird, sollte berücksichtigt werden das dadurch keine neue Maschine entsteht, sondern in immer kürzeren Abständen womöglich weitere Reparaturen fällig werden. Ausnahmen bilden hier komplette Werksüberholungen, bei welchen Hersteller die Maschine bis ins kleinste Detail wieder fit machen. Diese sind kostspielig, dafür aber sehr nachhaltig.

 

Der Kostenvoranschlag ist natürlich der beste Indikator um festzustellen ob sich eine Reparatur noch lohnt. Gleichzeitig sollte geklärt werden, ob und zu welchem Preis sich die Maschine noch veräußern lässt. Übersteigt der Preis der Reparatur deutlich über 20% des aktuellen Verkaufspreises, hätte dies schon einen sehr unwirtschaftlichen Charakter.

 

Desweiteren ist der Einsatzzweck bzw. die tägliche Nutzungsdauer ein großer Gesichtspunkt. Wird die Maschine nur gelegentlich für Zusatzarbeiten genutzt, ist selbst eine teure Reparatur oft vielleicht sogar noch sinnvoll. Wird mit der Maschine allerdings täglich produziert, sollte womöglich über die Anschaffung einer neuen Maschine nachgedacht werden, da Stillstandzeiten zusätzliches Geld kosten.

 

Eine große Ausnahme gibt es bei der Reparatur oder dem Austausch von CNC-Steuerungen. Oft sind gerade solche Reparaturen extrem kostspielig. Ist die Maschine aber ansonsten technisch in bester Ordnung, sollte eine solche Reparatur selbst bei hohen Kosten natürlich in Betracht gezogen werden.

 

Auch ist zu beachten das teure Reparaturen in der Regel den Verkaufspreis nicht gleichermaßen erhöhen, sollte man sich kurz danach doch dafür entscheiden die Maschine verkaufen zu wollen. Wird z. B. eine Bandsäge mit einem aktuellen Marktwert von 3.000,- € für 1.000,- € repariert, ist die Maschine danach nicht 4.000,- € Wert, denn die Warscheinlichkeit einer exponentiellen Abnutzung und erneut notwendigen Reparatur bleibt und steigt weiterhin an. Wodurch sich manchmal kostspielige Reparaturen als finanzielles Desaster herausstellen.

 

Natürlich stellt dieser Artikel sehr verallgemeinert diese Thematik dar. Die Kombination vieler Faktoren tragen letztendlich zur Rentabilität einer Reparatur bei, und können nicht nur isoliert betrachtet werden. Gerne können wir Sie hierzu beraten.

 

Vielen Dank für das Lesen von unserem Artikel. Gerne würden wir Ihre Meinung zu diesem Thema hören. Nutzen Sie hierfür einfach die nachstehende Kommentarfunktion.

 
Bitte unterstützen Sie uns:

Comments are closed.